Wissenswertes zum Thema: Überall sind die Tierkinder da!

oben neu

 

 

Wissenswertes zum Thema:

 

 

 

Überall sind die Tierkinder da!

 

 

 

Wenn es im Mai wärmer wird, gibt es in der Tierwelt überall Nachwuchs. Es gibt wieder genügend frische Pflanzen und Insekten zu fressen. So können alle Tierkinder satt werden und schnell wachsen.

 

Rehe und Hirsche legen ihre Kinder, die Kitze, im hohen Gras oder im Getreidefeld ab. Die Kitze bleiben dort wie versteinert liegen und werden nur zum Säugen von ihrer Mutter aufgesucht.

 

 

 

 

Kaninchen dagegen bauen in Erdhöhlen ihr Nester und verstecken dort ihre Jungen.

 

Der Hase dagegen legt seine Kinder in einer Kuhle zwischen dem hohen Gras ab. Hier sind sie weniger geschützt als die jungen Kaninchen in ihrer Erdhöhle.

 

hase1

hase3

 

 Deswegen kommen die kleinen Hasen schon mit Fell und offenen Augen zur Welt. Wenige Stunden nach ihrer Geburt können sie schon laufen. Daher nennt man diese Tierkinder „Nestflüchter“.

 

 hase2