Wissenswertes zum Thema: Alle „Schlafmützen“ kommen aus ihren Verstecken

oben neu

 

 

Wissenswertes zum Thema:

 

Alle „Schlafmützen“

kommen aus ihren Verstecken

 

Die Winterschläfer, wie der Igel oder die Fledermäuse kommen aus ihren Winterverstecken. Sie verschlafen die kalte Jahreszeit. Dabei werden ihre Körperfunktionen ganz heruntergefahren, das Herz schlägt nur noch ein paar Mal in der Minute und die Körpertemperatur ist ganz niedrig.

igel1

Wenn es langsam draußen wärmer wird, steigt auch ihre Körpertemperatur wieder an. Langsam kommen sie aus ihren Schlafplätzen gekrabbelt und suchen nach Essbarem, denn nach fast 6 Monaten ohne Nahrung sind die Tiere ziemlich hungrig. Aber zum Glück ist ja jetzt Frühling und sie finden jede Menge zu fressen.